Angebote zu "Berechnung" (15 Treffer)

Esser, Alexander: Der Dijkstra-Algorithmus zur ...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vorgehen bei der Implementierung des Algorithmus, mögliche Fehlerquellen, Datenstrukturänderungen, Beobachtungen zur Laufzeit Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage.

Anbieter: eBook.de
Stand: 02.04.2017
Zum Angebot
Der Dijkstra-Algorithmus. Ein Algorithmus der G...
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 2,0, Universität Duisburg-Essen, Sprache: Deutsch, Abstract: Was ist der kürzeste Weg von Paderborn nach Duisburg? Wie besuche ich all meine Freunde, die an verschiedenen Orten wohnen mit einer möglichst kurzen Rundreise? Solche Fragen lassen sich als Probleme in Graphen verfassen und sind durch sogenannte Graphenalgorithmen zu lösen. In dieser Ausarbeitung wird der Dijkstra-Algorithmus aus der Graphentheorie vorgestellt. Dafür erfolgt zunächst eine Begriffsbestimmung. Anschließend wird das Verfahren des Dijkstra-Algorithmus im Allgemeinen beschrieben. Schwerpunktmäßig behandelt diese Arbeit dann die Erläuterung der Berechnung des Kürzesten-Wege-Problems mit Hilfe des Dijkstra-Algorithmus. Dies erfolgt anhand eines graphischen Beispiels ausgehend vom Spezialfall eines einfachen, ungerichteten, nicht-negativ bewerteten Graphen. Abschließend erfolgt eine Zusammenfassung mit einem Ausblick weiterer Algorithmen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Volatilität als eigenständiges Asset. Definitio...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Akademische Arbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,3, Technische Universität Bergakademie Freiberg (Lehrstuhl für Bankbetriebslehre), Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit werden die unterschiedlichen Volatilitätsbegriffe erläutert, verschiedene Verfahren zu ihrer Berechnung vorgestellt, es wird illustriert, warum Volatilität als Assetklasse interessant ist und auf Chancen und Risiken bei der Investition in Volatilität hingewiesen. Hierzu werden zunächst die Begriffe historische und implizite Volatilität definiert. Anschließend wird erörtert, inwiefern man Volatilität als Assetklasse betrachten kann und welche Eigenschaften der Volatilität diese als Assetklasse interessant machen. Danach wird auf die Berechnung und die Eigenschaften der Volatilität eingegangen. Es werden Verfahren zur Berechnung der impliziten Volatilität beschrieben und besondere Eigenschaften der impliziten Volatilität erläutert. Des Weiteren werden verschiedene Schätzverfahren zur Vorhersage der Volatilität vorgestellt und deren Vorhersagegüte diskutiert. Aus dem Inhalt: Methoden zur Bestimmung von Optionspreisen, wie Die Black&Scholes Optionspreisformeln, Der Trinomialbaum; Numerische Iterationsverfahren, wie Bisektionsverfahren, Van Wijngaarden-Dekker-Brent Algorithmus, Brents Verfahren zur Minimierung, Konvergenzeigenschaften von ableitungsfreien Iterationsverfahren; Die Volatilitätsoberfläche; Vorhersagen der Volatilität, wie Historische Volatilität, Implizite Volatilität, ARCH und GARCH Modelle, Vergleich der Vorhersagegüte verschiedener Schätzer.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Simon, Jaan-Willem: Numerische Einspieluntersuc...
69,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Innere-Punkte Algorithmus zur Berechnung von Strukturen mit begrenzter kinematischer Verfestigung

Anbieter: eBook.de
Stand: 01.10.2016
Zum Angebot
Kirbach, Christian: SSL-Beschleunigung mit mode...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zur Nutzung von modernen programmierbaren Grafikprozessoren für die Berechnung der aufwendigen kryptographischen Operationen des RSA-Algorithmus

Anbieter: eBook.de
Stand: 24.09.2016
Zum Angebot
The Big Bang Theory - Der sicherste Ort der Welt
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sheldon arbeitet an einem Algorithmus, um das Datum seines Todes zu berechnen. Als er bemerkt, dass er kurz vor der möglichen Entdeckung der Übertragung der menschlichen Persönlichkeit auf eine Maschine sterben könnte, will er alles tun, um seinen Tod möglichst weit hinauszuzögern. Gesunde Ernährung und Sport sollen die Lösung sein, doch das geht schief. Sheldons neuer Plan geht dann aber seinen Freunden - und ganz besonders Penny - auf die Nerven ...

Anbieter: Maxdome
Stand: 06.07.2017
Zum Angebot
SSL-Beschleunigung mit modernen 3D-Grafikkarten...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

SSL-Beschleunigung mit modernen 3D-Grafikkarten ab 49 EURO Zur Nutzung von modernen programmierbaren Grafikprozessoren für die Berechnung der aufwendigen kryptographischen Operationen des RSA-Algorithmus

Anbieter: eBook.de
Stand: 16.06.2017
Zum Angebot
Bestellmengenplanung basierend auf Wagner/Whiti...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,3, FernUniversität Hagen (Center for Production and Decision Support), Veranstaltung: Entscheidungen in der Produktionswirtschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Unternehmensalltag gewinnen neben vertikalen Kooperationen auch horizontale Beschaffungskooperationen zunehmend an Bedeutung. Durch das Auftreten von Unternehmen als Kooperation, können Kosten eingespart werden. Gleiches gilt in zunehmendem Maße auch für öffentliche Einrichtungen (vgl. Drechsel und Kimms 2010, S. 313). Hieraus erwächst die Frage, wie die hieraus entstehenden Koalitionsgewinne so auf die Beteiligten verteilt werden können, dass die Koalition stabil bleibt und darüber hinaus der Gewinnanteil als fair empfunden wird (vgl. Sackmann und Rittmann 2012, S. 240-241). In der Literatur finden sich Verfahren, die unter einfachen Annahmen eine solche Allokation direkt berechnen können. Für komplexe Problemstellungen der Bestellmengenplanung ist bekannt, dass stabile Allokationen exitieren. Jedoch fehlt ein effizientes Verfahren zur Ermittlung dieser Allokationen. Die vorliegende Arbeit soll ein algorithmisches Verfahren zur Lösung von kooperativen Bestellmengenproblemen, auf Basis des Wagner-Whitin-Verfahrens vorstellen, dass sowohl stabile, als auch faire Allokationen von Koalitionsgewinnen bzw. Einsparungen gewährleisten kann. Im folgenden Kapitel 2 erfolgt die Einordnung der Thematik in die bestehende Literatur. Hierbei werden verschiedene Ansätze zur kooperativen Bestellmengenplanung vorgestellt. Kapitel 3 beginnt mit einer kurzen formalen Beschreibung des Kerns und setzt mit einer Darstellung des Wagner-Whitin-Problems und einer Anpassung für den N-Spieler-Fall fort. Anschließend erfolgt die Darstellung eines Algorithmus zur Berechnung von Kernelementen und die Anwendung auf das Wagner-Whitin-Problem. Abschließend wird eine Betrachtung der ökonomischen Bedeutung vorgenommen und ein Ausblick auf mögliche Erweiterungen gegeben.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Die Möglichkeit der Kursmanipulation im High Fr...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,3, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH Mannheim , Veranstaltung: FInanzen, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, den Einfluss der verschiedenen Aktivitäten und Strategien auf die Preisfindung an den Märkten sowie die Kursentwicklung darzustellen. Darüber hinaus werden die daraus resultierenden Problematiken beschrieben. Dazu sollen sowohl die kursmanipulierenden Strategien sowie die Regulierungsmaßnahmen vorgestellt werden. Die Seminararbeit untergliedert sich in vier Kapitel. Zur Hinführung wird mit einer Einführung und der Problemstellung begonnen. Das Kapitel zwei erläutert die ausgewählten Strategien und untersucht die Auswirkungen auf die Preisfindung bzw. Kursmanipulation. Das darauffolgende Kapitel drei geht auf die verschiedenen Regulierungsmaßnahmen ein. Im abschließenden Kapitel vier wird eine Zusammenfassung gegeben und Schlussfolgerungen gezogen. Zeit ist Geld - dieses berühmte Zitat von Benjamin Franklin wird von den High Frequency Tradern umgesetzt. High Frequency Trading (HFT) ist eine Handelstechnik, bei der die Wertpapiertransaktionen, wie zum Beispiel Aktien, Devisen oder Derivate, durch Hochleistungscomputer in sehr hoher Geschwindigkeit gehandelt werden. Die moderne Handelstechnik hat sich in der jüngeren Vergangenheit an den Finanzmärkten entwickelt und etabliert. HFT umfasst die Marktanalyse, Entscheidungsfindung und Handelsausführung (Order) innerhalb von Millisekunden. Charakteristisch für dieses Tradingverfahren ist es, Wertpapierpositionen nicht über Nacht zu halten, sondern innerhalb kürzester Zeit zu kaufen bzw. verkaufen und hierdurch minimalste Gewinne je Order zu realisieren. Diese Berechnungen und deren Abwicklung erfolgen über einen Algorithmus, weshalb HFT als Untergruppe des Algorithmic Trading (AT) bezeichnet wird. Hieran ist bereits erkenntlich, dass HFT aufgrund der Komplexität in der Regel professionellen An-legern, wie beispielsweise Investmentbanken oder Hedgefonds vorbehalten ist, da ein entsprechendes Know-How sowohl aus technischer Sicht, als auch im persönlichen Bereich notwendig ist.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Kollisionsfreie Bahnplanung mit Rapidly explori...
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Überall werden in zunehmendem Maße Roboter zur Automatisierung verschiedenster Prozesse eingesetzt. Grundsätzlich führt ein Roboter Bewegungen aus, die ihm in einem Programm vorgegeben wurden, das entweder im Voraus entwickelt wurde, oder erst zur Laufzeit durch entsprechende Algorithmen aus Sensordaten generiert wird. Ein essentielles Merkmal solcher Bewegungsabläufe ist, daß diese kollisionsfrei sein müssen. Der Roboter muß Hindernissen in seiner Umgebung ausweichen, um weder sich, noch die Umgebung zu beschädigen. Der abgeschlossene Arbeitsbereich den man einem Roboter, z.B. in der automatisierten Produktion zuweist, wird möglichst klein gehalten, da diese Fläche Geld kostet. Somit ergibt sich, daß die Umgebung, in der sich der Roboter frei bewegen darf, so stark eingeschränkt ist, daß hier häufig die Gefahr der Kollision besteht. Heute findet zudem selten nur ein einzelner Roboter Anwendung, sondern es werden vielmehr mehrere Roboter eingesetzt, die gemeinsam an einem Werkstück arbeiten bzw. Aufgaben erledigen müssen. Somit verschärft sich das Problem der Kollisionsvermeidung zusätzlich, da nun jeder Roboter zusätzlich beweglichen Hindernissen ausweichen muß. Da dies für jeden der beteiligten Roboter gilt, ist die Bewegung dieser Hindernisse außerdem nicht vorhersagbar. Heutzutage werden meist noch Experten eingesetzt, die effiziente Methoden kennen, um solche kollisionsfreien Bewegungsabläufe von Hand zu implementieren. Mit zunehmender Komplexität der Umgebung, der Roboter und des Einsatzfeldes, sowie vor allen Dingen bei autonomen Robotern, wie z.B. Transportfahrzeugen in einem automatisierten Teilelager, ist es aber nicht mehr möglich, solche Bewegungsabläufe in akzeptabler Zeit und Qualität von Hand zu erzeugen. Folglich besteht ein großes Interesse an Algorithmen, die diese Aufgabe automatisiert lösen. Ziel ist es, kollisionsfreie Bewegungsabläufe für mehrere Roboter zu berechnen. Am konkreten Beispiel soll dies für eine Arbeitsumgebung mit 6-Achs-Robotern, sowie einige ausgewählte Problemsituationen, wie sie in einem Hochregallager mit mehreren Transportrobotern auftreten, untersucht werden. Es soll eine Anwendung entwickelt werden, die es ermöglicht kollisionsfreie Bewegungsabläufe für mehrere Roboter automatisch zu entwerfen. Diese Anwendung wird als Plugin für die Roboter-Simulationssoftware Easy-RobTM in C++ entwickelt. Easy-RobTM wird zur Visualisierung der Roboter, ihrer Umgebung sowie der errechneten Bewegungsabläufe genutzt. Zur Berechnung der Bewegungsabläufe sollen Rapidly exploring Random Trees - die ich im Folgenden mit RRT abkürzen werde - zum Einsatz kommen, sowie deren Vor- und Nachteile aufgezeigt werden. Neben der Einführung in das grundlegende Verfahren der Berechnung kollisionsfreier Bewegungsabläufe und einer Beschreibung des RRT-Algorithmus, soll die Übertragbarkeit auf Problemstellungen mit mehreren Robotern, die resultierenden Verfahren sowie mögliche Optimierungen derselben dokumentiert werden. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung1 1.1Motivation1 1.2Zielsetzung1 1.3Aufgabenstellung1 2.Kollisionsfreie Bahnplanung für einen einzelnen Roboter2 2.1Der Konfigurationsraum2 2.1.1Vergleich der Bahnplanung bei 2 und mehr Freiheitsgraden2 2.1.2Der Konfigurationsraum als universelle Darstellung3 2.2Berechnen von Pfaden mit Graph-Suchalgorithmen5 2.2.1Aufbauen von Graphen im Cfree5 2.2.2Grenzen des Verfahrens6 2.3Der RRT-Algorithmus8 2.3.1Funktionsprinzip8 2.3.2Performance und Einschränkungen11 2.3.3Optimierungen12 2.3.3.1Variable Schrittweite12 2.3.3.2Fixierung von Achsen12 2.3.3.3Bidirektionale RRTs13 2.3.3.4Gierige Heuristik13 2.4RRT Plug-In für Easy-RobTM16 2.4.1Aufbau der Anwendung16 2.4.2Integration in Easy-RobTM mittels API17 3.Kollisionsfreie Bahnplanung für mehrere Roboter18 3.1Anwendungen18 3.2Gekoppeltes Planen im gemeinsamen Konfigurationsraum19 3.2.1Erweitern der Anwendung20 3.2.1.1Kollisionslisten20 3.2.1.2Anpassen der Datenstrukturen22 3.2.1.3Anpassen der Kollisionsprüfung23 3.2.2Vor- und Nachteile dieses Verfahrens24 3.2.3Optimierung des Verfahrens25 3.3Entkoppeltes Planen25 3.3.1Erweiterungen für das Planen mit mehreren Robotern25 3.3.2Priorisiertes Planen30 3.3.3Velocity Tuning34 3.3.4Probleme im Zusammenhang mit der Zeitachse36 3.3.5Vor- und Nachteile der vorgestellten Verfahren38 4.Abschließende Betrachtung40 4.1Leistungsuntersuchung40 4.1.1Einfluss der Achsenfixierung und der

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 21.03.2017
Zum Angebot